Wer wir sind

Wer wir sind

 

Wir sind Bürger und Unternehmensvertreter, die an unser Wirtschaftssystem glauben. Wir glauben aber auch, dass wir durch unser zunehmend unachtsames Handeln in Unternehmen unseren Wohlstand gefährden. Das möchten wir ändern. Wir glauben, dass wir durch  mehr Achtsamkeit in Wirtschaft und Gesellschaft  eine positive Entwicklung in Gang setzen können, bei der Qualität und Quantität im Einklang  steht. Dazu wollen wir den Dialog stärken in Unternehmen, in der Bevölkerung aber auch in der Politik.

 

Was führt uns dazu, uns für unser Anliegen einzusetzen?

 

Als  Bürger haben wir erfahren:

 

Das Tempo der Veränderungen in unserer Wirtschaft hat ein Mass angenommen, das ungesund ist. Wenn wir dagegen etwas unternehmen wollen, nützt es wenig, gegen die Dynamik der wirtschaftlichen Realität anzukämpfen. Vielmehr müssen wir selbst erkennen, wie wir anders denken können. Wir müssen Erfolg anders definieren.

 

Als Mitarbeiter haben wir erfahren:

 

Wir werden immer mehr gesteuert, als selbst zu steuern. Das verunsichert uns. Wir möchten wieder lernen, unser Berufsleben und unsere Zukunft selbst in die Hand zu nehmen. 

 

Als Führungskräfte haben wir erfahren:

 

Durch unser ein dimensioniertes Führungs-verständnis vernichten wir zunehmend Ressourcen. Wenn wir weiterhin erfolgreich sein wollen, müssen wir Erfolg breiter fassen, anders auf unsere Ressourcen zugreifen. Wir müssen uns am vermeintlich Bewussten, also Strategien, Zielen und Zahlen, ebenso orientieren, wie am Unbewussten, also dem Unsicheren, wie unseren eigenen Grenzen und Ängsten. Wir brauchen mehr Achtsamkeit, mehr Mut in der Führung . Einer Führung, die Emotionen zulässt. Erst wenn Führung Kopf, Herz und Hand umfasst, können wir in unserer Zeit Unternehmen weiterhin stärken.

 

 

 

Mit den Mutmachern möchten wir eine Bewegung anregen. Mutmacher, die wir selbst in Unternehmen erlebt, die uns Mut gemacht haben und die wir mit anderen teilen wollen. Wohin uns die Bewegung führt, wissen wir nicht. Aber gerade deshalb wollen wir sie mutig angehen, um von Unbekanntem lernen zu können. Welche mutigen Ideen kennen Sie? Möchten Sie selbst zu einer mutigen Bewegung in Ihrem Unternehmen beitragen? Lassen Sie uns zusammen sprechen.  Wir freuen uns darauf, Sie kennen zu lernen.